Info zum Café Karussell

25. März 2020

Michael Holy, Leiter der Veranstaltungsreihe "Café Karussell", hat folgende Information für alle Interessierten:

 

"Liebe Freunde des Café Karussell,

wie bekannt ist, ist das Switchboard seit dem 16. März 2020 für alle Gruppen und Kneipengäste geschlossen. Davon betroffen ist natürlich auch das "Café Karussell".

Es ist nach aktuellem Stand absehbar, dass die Generation 60+ so lange zu den Risikogruppen zählen wird, wie es keinen geeigneten Impfstoff bzw. keine geeigneten Behandlungsmethoden gegen das Corona-Virus gibt.

Um den Kontakt zwischen den Gästen in dieser Zeit nicht ganz abreissen zu lassen, werde ich zunächst am 31. März 2020 den für den 16. März 2020 geplanten Vortrag "An der Basis der Politik – Eine ethnografische Untersuchung des SPD-Unterbezirks Mainz" per Mail an alle verschicken, von denen ich die entsprechenden Kontaktdaten habe. Gästen, die kein Internet haben, werde ich versuchen, den Text per Post zukommen zu lassen.

Außerdem hat sich Ralph Roger Glöckler bereit erklärt, die für den 21. April 2020 geplante Lesung als Video aufzunehmen. Dieses Video kann man entweder auf youtube für ausgewählte Benutzer freischalten oder portionsweise als E-Mail senden.

Den am 7. April 2020 geplanten Film "In Sarmatien" können wir mangels Raum leider nicht vorführen. Ich möchte diesen Tag dazu nutzen, um mit den Gästen des Café Karussell über eine Internet-basierte Konferenzschaltungen nachzudenken bzw. solche zu testen. Es wäre schön, wenn sich einzelne Gäste auch für Testschaltungen zur Verfügung stellen.

Ich werde mich mit dem Frankfurter Verband, der AIDS-Hilfe Frankfurt, der Regenbogeninitiative sowie der Stadt Frankfurt in Verbindung setzen, ob sie mit der virtuellen Fortführung des "Cafe Karussell" für eine gewisse Zeit einverstanden wären.

 

Ganz herzliche Grüße und bleibt gesund!

Michael Holy"